Tischgebete

Gott, wir danken dir
für das Zusammensein,
für diese Speisen hier, 
für die Worte, die uns verbinden, 
für den Bund, den du mit uns geschlossen hast
und wir bitten dich,
lasse uns an diesem Tisch den Heiligen Geist spüren. 
Amen.


Lieber Gott,
wir danken Dir für den reich gedeckten Tisch,
der vor uns steht.
Du versorgst uns mit allem, was wir brauchen!
Lass uns die Menschen nicht vergessen, denen es nicht so gut geht!
Und lehre uns teilen.
Amen.


Lieber Gott,
wir danken Dir für den reich gedeckten Tisch,
Du versorgst uns mit allem, was wir brauchen!
Alle guten Gaben kommen von Dir.
Wir wissen um deine Anwesenheit.
Bitte führe uns heute zu einem guten Gespräch. 
Amen.


Aller Augen warten auf dich, Herr,
und du gibst ihnen ihre Speise zur rechten Zeit,
du tust deine Hand auf
und sättigst alles was lebt,
nach deinem Wohlgefallen.
Amen.


Danket dem Herrn,
denn er ist freundlich
und seine Güte währet ewiglich.
Amen.


Segne, Vater, diese Speise –
uns zur Kraft und Dir zum Preise.
Amen.


Essen gibst Du und Getränke,
Leben und Zukunft sind Deine Geschenke.
Wir danken Dir, Gott, für diese Fülle,
in Deine Liebe uns alle hülle.
Amen.


Kurz und als Reim besonders schön für Kinder:
Alle guten Gaben,
alles, was wir haben,
kommt, o Herr von dir.
dank sei dir dafür!


Also gut, wenn es schnell gehen soll und gerade keine Inspiration da ist, dann geht auch das hier:
Komm, Herr Jesus, sei Du unser Gast,
und segne, was Du uns bescheret hast.
Amen.

Info
Das sind Beispiele, die so oder abgewandelt gesprochen werden können. Wer eine eigene Idee hat, kann frei formulieren.

Direkt vor dem Essen spricht ein Teilnehmender am Tisch das Gebet. Alle anderen schweigen und beten still mit. Nach dem Amen, das von allen gesprochen wird, beginnt das Essen.

Teilen mit: